Kunsthandwerkerin

Martina Eignergick & gock darum, weil das Nähen so viel Spaß macht wie dieser lustige Name. Etwas Neues aus alten Sachen nähen, manchmal werden auch „neue“ Stoffe vernäht. Aber vorallem aus alten Jeans, Vorhängen, Stoffresten aus Schränken alter Tanten, Wollstoffen und vieles mehr. Ach, Flohmärkte darf man auch nicht vergessen, immer wieder eine Fundgrube für Stoffe zum Zerschneiden.

 

Facebook: https://www.facebook.com/gickundgock/
Blog: http://gickundgock.blogspot.co.at/


Erstehen kann man meine meist doch bunten Stücke in Freistadt im MÜK – Mühlviertel-Kreativ-Haus in der Samtgasse 4 in Freistadt.

 

 


Ein kurzer Überblick

sustainable development goals von "Nachhaltiges Österreich"
sustainable development goals von „Nachhaltiges Österreich“
Mein Platzerl im MÜK
Mein Platzerl im MÜK
Modeschau MÜK Freistadt 2018 (c)FloraFellner
Modeschau MÜK Freistadt 2018 (c)FloraFellner
Modeschau MÜK Freistadt 2018 (c) FloraFellner
„Unbeschreiblich weiblich“ Frauenkunsthandwerksmarkt Eisenstadt 2017
„Unbeschreiblich weiblich“ Frauenkunsthandwerksmarkt Eisenstadt 2017
Gutau Färbermarkt 2017
Modeschau Gesundheitstage Natternbach 2016
Bericht über die Wearfair in den Oberösterreicischen Nachrichten September 2015
Wearfair 2015
99 Sachen aus dem Mühlviertel - Medienaktion Tips
99 Sachen aus dem Mühlviertel – Medienaktion Tips

Oberösterreichische Nachrichten: Hoamatlond 2014

Martinimarkt Schloss Haus 2014